Anfrage
  • Anfrage
    Die deutschen Bischöfe haben den zweiten Weihnachtstag, Ostermontag und Pfingstmontag zu kirchlich gebotenen Feiertagen erklärt. Nach allgemeinem Kirchenrecht gibt es diese Tage gar nicht. Auf welcher Grundlage handeln die deutschen Bischöfe? F. P., Osnabrück
  • Anfrage
    Im Buch Genesis wird erzählt, dass Gott den Mann schuf (Gen 2,7), dann die Tiere als seine Helfer (Gen 2,19) und dann erst die Frau (Gen 2,22), als er merkte, dass die Tiere als Hilfe nicht ausreichen. Sind wir Frauen also nur die Nachbesserung Gottes?    A. M.
  • Anfrage
    Hat Jesus das Kreuz getragen? Bei Lukas und Matthäus ist ein Simon von Zyrene erwähnt, Johannes spricht kaum davon. P. P., 30655 Hannover
  • Anfrage
    Warum wird Papst Pius XII. nicht seliggesprochen? Meines Wissens sind doch alle Unterlagen für den Seligsprechungsprozess zusammengestellt. B. M. S., Neualbenreuth
  • Anfrage
    Bei Freiluftgottesdiensten oder auf Gräbern, vor allem auf Soldatengräbern, stehen oft einfache Kreuze aus Birkenholzstämmen. Warum wird dafür gerade Birkenholz genutzt? E. M., Glienicke/Nordbahn
  • Anfrage
    Ich habe gehört, dass ein Priester sein Vermögen der Kirche vererben muss. Stimmt das? 
  • Anfrage
    Wozu braucht es heute noch ein Domkapitel? Ist das nicht ein Relikt aus alten Zeiten? S. M., Cottbus  
  • Anfrage
    In Ihrem Beitrag über die Offenbarung des Johannes (Nr. 14) war von mehreren Personen mit dem Namen Johannes die Rede. Wie viele biblisch bedeutende Männer dieses Namens gibt es im Neuen Testament und worin bestand ihre Bedeutung? G. K., 47918 Tönisvorst
  • Anfrage
    Beim Angelus-Gebet aus dem Vatikan und anderen Gelegenheiten ist mir aufgefallen: Papst Franziskus betet das „Ehre sei dem Vater“ immer dreimal hintereinander. Hat das eine besondere Bedeutung? Hängt das mit der Dreifaltigkeit Gottes zusammen? A. K., 26871 Papenburg
  • Anfrage
    Als der Magdeburger Erzbischof Albrecht von Brandenburg 1514 Erzbischof von Mainz wurde, war ein „Palliumgeld“ von 20 000 Gulden fällig, damit der Papst seine Wahl durch die Überreichung des Palliums bestätigte. Wird auch heute noch die Wahl eines Bischofs durch die Überreichung des Palliums bestätigt und ist immer noch ein Palliumgeld zu zahlen? H. M., 63150 Heusenstamm

Seiten