Home

  • Explosion im Hafen von Beirut
    Nach der schweren Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut drücken Religionsvertreter ihre Solidarität mit den Betroffenen aus. Hilfsorganisationen befürchten, dass die Katastophe Auswirkungen auf die Entwicklung des Landes haben wird. 
  • Geflüchtete im Mittelmeer und auf Lesbos
    Seit Jahren scheitert die EU daran, einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten zu finden – während der Corona-Krise wurde das Problem einfach verdrängt. Und was tun die Kirchen? Der Papst mahnt immer wieder christliche Werte an, die Evangelische Kirche schickt nun ein Rettungsschiff. 
  • Internationaler Tag gegen Menschenhandel
    Die Corona-Pandemie bringt informelle Arbeiter noch stärker in Gefahr, Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung zu werden. Kirchliche Hilfsorganisationen und der Kölner Weihbischof Ansgar Puff fordern deshalb strengere Kontrollen. 
  • Umwandlung der Hagia Sophia in Moschee
    Die ehemals christliche Kirche Hagia Sophia in Istanbul wird trotz Protesten ab sofort wieder als Moschee genutzt. Experten werten den Schritt als Affront gegenüber Christen und internationalen Partnern der Türkei.  
  • Reaktion auf Papier zur Gemeindereform
    Katholische Bischöfe in Deutschland haben unterschiedlich auf die Vatikan-Instruktion zu Reformen in Kirchengemeinden reagiert. Bisher überwiegen kritische Stimmen, einige Bischöfe kündigten an, trotz des Papiers an Veränderungen festzuhalten. 
  • Durchhalten in der Corona-Krise
    Keiner weiß, wann die Corona-Krise einmal zu Ende sein wird. Klar scheint nur zu sein: Wir werden in dieser Pandemie mit all ihren Problemen noch lange durchhalten müssen. Notker Wolf erklärt, wie uns der Glaube dabei helfen kann.
  • Alten-und Pflegeheime in der Corona-Krise
    Als die erste Corona-Welle kam, hat Deutschland vieles dichtgemacht. Pflegeheime und Krankenhäuser verhängten Besuchsverbote. Was haben sie getan, damit Alte und Schwerkranke nicht allein sind? Was haben sie für eine zweite Welle gelernt?  
  • Christen als Friedensbotschafter
    Die Corona-Pandemie verschärft in vielen Ländern Konflikte, schürt Aggressionen, setzt Gesellschaften unter Stress. Was können wir Christen jetzt tun, um die Welt etwas friedlicher zu machen, im Großen wie im Kleinen?
  • Pilgern in der Corona-Zeit
    Der Anfang ist gemacht: Die ersten Pilger sind wieder auf dem Jakobsweg unterwegs und in den Herbergen werden Betten reserviert.
  • Rezension zum Buch "Fake Facts"
    In ihrem exzellenten Buch „Fake Facts“ erklären Katharina Nocun und Pia Lamberty, wie gefährlich Verschwörungsmythen für unsere Gesellschaft sind, warum Menschen an sie glauben – und wie wir ihnen begegnen können.
  • Leseordnung im Gottesdienst
    Wann wird eigentlich welcher Bibeltext im Gottesdienst gelesen? Wer bestimmt das und wie verbindlich ist das? Und wie große Teile der Bibel werden gelesen?
  • Jesusbild im Judentum und Christentum
    Paulus schwärmt vom Judentum: Herrlichkeit und Verheißung gelten ihm. Er selbst sei Jude und Jesus auch. Das wurde lange vergessen – von Christen wie von Juden. Jetzt will Rabbiner Walter Homolka Jesus heimholen.
  • Die Lesungen zum 9. August
    Die Lesungen des 19. Sonntags im Jahreskreis 
  • Kirchenlexikon: Die Sakramente
    In der katholischen Kirche gibt es sieben Sakramente. Wer sie spenden kann, ist sehr unterschiedlich. Bei manchen können auch Laien gefragt sein.
  • Gebetsserie: Geistliche Tagebücher
    Gebetbücher sind eigentlich zum Lesen da. Aber man kann auch ein geistliches Tagebuch schreiben. Aus alltäglichen Begebenheiten, eigenen Überlegungen und fremden Impulsen wächst ein Schatz für das ganze Leben.