Home

  • Politik verschärft Lockdown
    Der bundesweite Lockdown wird verlängert - Gottesdienste bleiben erlaubt. Religionsgemeinschaften müssen sich aber auf deutlich schärfere Regeln einstellen. In einigen Bundesländern gibt es jedoch Ausnahmen. 
  • Konsequenzen aus Missbrauchsskandal
    Der Jesuit Hans Zollner vermisst beim Missbrauchsskandal der Kirche klare Konsequenzen. Insbesondere Führungspersonen müssten Verantwortung übernehmen - "sonst nehmen uns die Menschen nicht mehr ab, dass wir es ernst meint mit Aufarbeitung und Prävention". 
  • Debatte um Sterbehilfe in kirchlichen Heimen
    Sollte ein assistierter professioneller Suizid auch in kirchlichen Heimen ermöglicht werden? Das jedenfalls fordern prominente evangelische Theologen. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken lehnt dies hingegen scharf ab. 
  • Caritas-Präsident über Lehren der Pandemie
    Unsere Gesellschaft muss sozial gerechter und ökologischer werden, fordert Caritas-Präsident Peter Neher. Er betont: Das Geld für einen Umbau des Landes ist da, es muss nur endlich sinnvoll eingesetzt werden.  
  • Corona-Impfungen in Entwicklungsländern
    Während in Europa seit einigen Wochen geimpft wird, ist die Mehrheit der Bevölkerung im Globalen Süden weit von einem Impfstart entfernt. Die Malteser fordern deshalb mehr finanzielle Unterstützung für internationale Impfprogramme. 
  • Aktion #lichtfenster für Corona-Opfer
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Aktion #lichtfenster zum Gedenken an die Corona-Toten gestartet. Die christlichen Kirchen rufen dazu auf, sich zu beteiligen. 
  • Abschied vom Baby-Hospital in Bethlehem
    45 Jahre lang haben die franziskanischen Elisabethenschwestern das Caritas Baby Hospital in Bethlehem betreut. Nun kehren sie zurück in ihre Heimatkonvente. Zum Abschied erzählt Schwester Lucia Corradin von Krieg und Hoffnung. 
  • Debatte über einen Corona-Gedenktag
    Zehntausende Menschen sind in den vergangenen Monaten an Corona gestorben. Sie und andere Verstorbene dürfen in der Pandemie nur im kleinsten Kreis beigesetzt werden. Was können wir tun, um sie aus der Anonymität zu holen?
  • Erprobungsräume der Evangelischen Kirche
    Wer etwas anders machen will, muss erst einmal einiges ausprobieren. Auch auf die Gefahr hin, dass manches nicht klappt. Die Evangelische Kirche im Rheinland stellt dafür „Erprobungsräume“ zur Verfügung.
  • Segensvideos in der Corona-Pandemie
    Die Sternsingeraktion kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden.Viele Gemeinden haben sich deshalb kreative Alternativen ausgedacht:Sie nehmen Videos auf - oder verteilen den Segen an einem Drive-In-Schalter. 
  • Anfrage zur Zulassung von Frauen zu liturgischen Diensten
    Wie kann es sein, dass erst jetzt Frauen zu den liturgischen Diensten offiziell zugelassen werden, wenn schon seit Jahren auch bei den Messfeiern auf dem Petersplatz in Rom Lektorinnen auftreten? Peter Christof Marx, Hanau
  • Die Apostel in der Bibel
    „Sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm“, heißt es im Evangelium über Simon und Andreas. In der Bibel und bei Heiligen bejubeln wir diese Konsequenz. In der eigenen Familie würde sie uns vermutlich weniger freuen.
  • Die Lesungen zum 24. Januar
    Die Lesungen zum 3. Sonntag im Jahreskreis 
  • Anfrage zum Kirchenrecht
    Darf beim Sonntagsgottesdienst außer einem Priester oder Diakon auch jemand anderer (Gemeindereferentin, langjähriger Lektor) ausnahmsweise predigen? Ist das eventuell im Zuge des Synodalen Weges vorgesehen? Andreas Merzdovnik, Bischofsheim
  • Die Bücher Samuel in der Bibel
    Zwei Bücher des Alten Testaments tragen den Namen Samuel. Die Lesung dieses Sonntags kennen viele: Der junge Samuel tut sich schwer, die Stimme Gottes zu erkennen. Aber was wissen Sie sonst noch über Samuel?