Home

  • Papst nimmt Amtsverzicht an
    Schon seit einiger Zeit gibt es Kritik am Führungsstil des Pariser Erzbischofs Michel Aupetit. Nach dem Vorwurf eines möglichen Zölibatsverstoßes tritt er nun zurück.
  • Amokfahrt in Trier
    Mit besinnlicher Musik, Fotos der Todesopfer und Gedenkfiguren erinnert Trier ein Jahr nach der Amokfahrt an die Betroffenen der Tat. Im Zentrum des öffentlichen Gedenkens am Mittwoch stand ein ökumenischer Gottesdienst im Trierer Dom.
  • Reise nach Zypern und Griechenland
    Erst Zypern, dann Athen: Papst Franziskus geht an die Ränder Europas, um auf zentrale Probleme, wie die Lage von Flüchtlingen, aufmerksam zu machen.
  • Polnische Caritas hilft Flüchtlingen an der Grenze
    An der polnisch-belarussischen Grenze hängen seit Wochen Tausende Migranten fest. Auf der polnischen Seite kümmert sich die Caritas um die Migranten. Im Gespräch berichtet der Direktor des katholischen Sozialverbands im Erzbistum Bialystok, Jerzy Seczek, über den Stand der Dinge und erklärt die Schlüsselrolle der Grenzschützer bei der Erstversorgung.
  • SPD, Grüne und FDP haben Verhandlungen abgeschlossen
    Kirchliche Organisationen haben den Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP in bestimmten Bereichen weitgehend als positiv bewertet. Allerdings wurde auch Sorge um den Schutz der Religionsfreiheit weltweit laut.
  • Christen als Liebesbotschafter
    „Werde Liebesbote!“ – so lautet das Leitwort des Diaspora-Sonntags in diesem Jahr. Das passt, denn Liebesboten werden in unserer kriselnden Welt dringend gebraucht. Wie können wir Christinnen und Christen welche werden?
  • Klimawandel bedroht Küstenorte in Benin
    Das Meer kommt der Stadt Agoue bedrohlich nahe. Priester Aubin Ayie sagt: "Die Veränderungen sind groß".
  • Pater Kolumban ist neuer Seelsorger der Schweizer Garde
    Auch im Vatikan gibt es einen Militärseelsorger. Seit Mitte Oktober ist dies der Schweizer Benediktinerpater Kolumban Reichlin (50), der als neuer Gardekaplan die Schweizergardisten und ihre Familien begleitet. Im Interview spricht er über seine ersten Eindrücke.
  • Überschwemmungen und Hitze verschärfen Konflikte in Nigeria
    Die Kirche muss Stellung beziehen, sagt der nigerianische Priester Maurice Kwairanga. Er kämpft gegen den Klimawandel und die umfassenden Folgen.
  • Die katholische Kirche hat Widerstandskämpferinnen oft vergessen
    Bernhard Lichtenberg ist seliggesprochen worden, Gertrud Jaffe kennt kaum jemand: Warum hat die Kirche Widerstandskämpferinnen der NS-Zeit vergessen?
  • Lesungen zum 5. Dezember
    2. Adventssonntag
  • Michael Blume im Interview
    Das Christentum steckt in der Krise. Wie kann es wieder herausfinden? Der Religionswissenschaftler Michael Blume glaubt: Die konstruktiven Kräfte in Christentum und Islam müssen künftig viel stärker zusammenarbeiten. Im Interview erklärt er, warum sie gemeinsam umstürzende Veränderungen wie die Klimakrise meistern und dabei neue Kraft entwickeln können.
  • Lukas ist der Evangelist der Armut. Heute beginnt sein Lesejahr
    Mit dem Advent beginnt auch ein neues Lesejahr in der Kirche: Dieses ist mit „C“ benannt und meist werden jetzt sonntags Texte aus dem Lukasevangelium gelesen. Gelegenheit für eine Hinführung mit Hilfe von Franz Kamphaus.
  • Lesungen zum 28. November
    1. Adventssonntag
  • In der DDR hatte Christkönig eine besondere Prägung
    Für die katholische Jugend in der DDR war das Christkönigsfest politisch: Wir folgen Christus, nicht der Staatsführung. Sie feierten Gottesdienste und sangen kämpferische Lieder – allem drohenden Ärger zum Trotz.