• Reform des kirchlichen Strafrechts
     In Deutschland ist die Reform des kirchlichen Strafrechts mit gemischten Reaktionen aufgenommen worden. Während die Verschärfungen beim Umgang mit Missbrauchstaten überwiegend begrüßt werden, gibt es Kritik an Neuerungen, die etwa die Weihe von Frauen oder die Taufe betreffen.
  • Franziskus schickt Visitatoren nach Köln
    Papst Franziskus schickt zwei Prüfer nach Köln. Die beiden Visitatoren werden die Probleme im aufgewühlten Erzbistum intensiv untersuchen. Am Ende wird der Papst entscheiden, welche Konsequenzen er aus ihrem Bericht zieht.
  • Fridays-for-Future-Aktivistin über Glaube und Klimaschutz
    Sie ist das bekannteste deutsche Gesicht von Fridays for Future – und christlich geprägt. Im Interview spricht Luisa Neubauer über vorbildliche Gemeinden, Gottesdienste als Form des Protests und die Frage, warum kirchliche Institutionen beim Klimaschutz noch besser werden müssen. 
  • Härtere Strafen für Missbrauch
    Die katholische Kirche verschärft ihr Strafrecht. Mit der Reform werden vor allem Delikte wie Missbrauch, Verletzung der Aufsichtspflicht und finanzielle Vergehen genauer bestimmt und stärker geahndet.
  • Visitation im Erzbistum Köln
    Bereits in dieser Woche schickt Papst Franziskus Visitatoren in das Erzbistum Köln. Kölns Erzbischof Rainer Maria Woelki betonte, der Besuch geschehe nicht aus Misstrauen. Noch vor dessen Beginn tauscht er die Leitung des Priesterseminars aus. 
  • Als Reaktion auf den Missbrauchsskandal
    In einem ungewöhnlichen Schritt ordnet Papst Franziskus eine Apostolische Visitation, also eine offizielle Überprüfung, für das Erzbistum Köln an. Er reagiert damit um die Vorgänge rund um die Aufklärung des Kölner Missbrauchsskandals. 
  • Gottesdienstkongregation hat neuen Leiter
    Neuer Leiter der vatikanischen Gottesdienstkongregation wird der bisherige Sekretär der Behörde, der englische Kurienerzbischof Arthur Roche (71). Er gilt als moderater Nachfolger des Papstkritikers Kardinal Robert Sarah. 
  • Verhaftung eines belarussischen Journalisten
    Nachdem in Belarus ein regierungskritischer Journalist festgenommen worden ist, zeigt sich das Osteruopa-Hilfswerk Renovabis besorgt über die Menschenrechtslage in dem Land. Schon Jogginghosen in den Farben der Protestbewegung könnten zu einer Verhaftung führen. 
  • Missbrauchsskandal im Erzbistum Köln
    Einen mutigen Schritt sehen manche Kommentatoren, andere ein skandalöses Verhalten: Vertreter einer Düsseldorfer Gemeinde haben den Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki von ihrer Firmung ausgeladen - weil er für sie nicht glaubwürdig ist. 
  • Bischofssynode zu Synodalität
    Papst Franziskus will die gesamte Weltkirche auf einen synodalen Weg schicken. Die geplante Bischofssynode im Oktober 2022 wird dafür auf zwei Jahre ausgebaut. Konkrete Themen gibt es allerdings nicht.