• Papst-Doku
    Einer der international angesehensten deutschen Regisseure bringt einen außergewöhnlichen Dokumentarfilm in die Kinos: Nächsten Donnerstag startet „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders. Sehenswert.
  • Rücktritt im Bistum Fulda
    Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen (75) ist nach fast siebzehn Jahren an der Spitze des Bistums aus dem Amt geschieden. Papst Franziskus nahm am Dienstag das Rücktrittsgesuch des Bischofs an, wie das Bistum mitteilte. Die Emeritierung Algermissens trat am Mittag um 12 Uhr in Kraft. Bis zur Wahl eines Diözesanadministrators werde zunächst Weihbischof Karlheinz Diez die Diözese leiten, hieß es.
  • Handreichung zur Kommunion für evangelische Ehepartner
    Der Vatikan lehnt die Handreichung zum Kommunionempfang evangelischer Ehepartner ab. Das Dokument sei noch nicht "zur Veröffentlichung reif".
  • Referendum über Abtreibungsverbot in Irland
    Das Ergebnis war deutlicher als erwartet: Die Iren stimmen für die Abschaffung des Abtreibungsverbots.
  • Rüstungsexporte
    1,45 Billionen Euro sind 2017 weltweit fürs Militär ausgegeben worden, gut ein Prozent mehr als im Jahr davor. Forscher rechnen damit, dass 2018 noch deutlich mehr Geld in Rüstung investiert wird. Auch Deutschland trägt dazu bei – und wird von Kirchenvertretern scharf kritisiert.
  • Missbrauchsskandal in Chile
    Ein Ergebnis, das Aufsehen erregt: Papst Franziskus muss nach den Gesprächen zum Missbrauchsskandal nun entscheiden, welchen chilenischen Bischof er entlässt.
  • Katholikentag
    Tage voller Glaube und Freude, Gesang und Diskussionen: Der Katholikentag war der bestbesuchte seit 1990 – und ein großer Erfolg. Viele Veranstaltungen waren überfüllt; aber wer in eine Kirche oder in eine Halle nicht mehr rein konnte, hatte meistens gute Alternativen.
  • Katholikentag in Münster
    Die Resonanz ist viel höher als erwartet. Rund 70.000 Teilnehmer haben den Katholikentag in Münster besucht, der am Sonntag mit einem Open-Air-Gottesdienst vor dem Schloss seinen Höhepunkt erreichte - und zu Ende ging. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) als Veranstalter spricht vom "größten Katholikentag seit der Wiedervereinigung".
  • Bischöfe sollen Streit um Kommunion selbst lösen
    Papst Franziskus lobt die ökumenische Initiative, aber fordert Einmütigkeit: Die deutschen Bischöfe sollen den Streit um die Kommunion selbst lösen.
  • Interview mit ZdK-Präsident Thomas Sternberg
    Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat für den Katholikentag vom 9. bis 13. Mai rund 1.000 Veranstaltungen geplant. Das Christentreffen sei aber nicht beliebig, sagte Präsident Thomas Sternberg.