• Ostern in der Corona-Pandemie
    Auch in diesem Jahr werden Christinnen und Christen Ostern nicht wie gewohnt feiern können. Die Deutsche Bischofskonferenz bitetet deshalb auf einer speziellen Webseite Materialien für das zweite Ostern unter Pandemie-Bedingungen an. 
  • Die Zehn Gebote in der Bibel
    Die Zehn Gebote sind die wohl berühmtesten Normen für das Leben der Menschen mit Gott und untereinander. Warum haben sie unsere Rechts- und Moralvorschriften bis heute geprägt? Was ist das Besondere an ihnen?
  • Die Lesungen zum 7. März
    Die Lesungen des dritten Fastensonntags 
  • Anfrage
    Es erscheinen immer neue Bibelübersetzungen und jede will ganz nah am Urtext sein. Wie kann das gehen? Und ist es nicht sinnvoller, sich auf eine Einheitsübersetzung zu verständigen? Johannes-Hermann Prankl, Görlitz
  • Kirchenlexikon
    Seit zwei Monaten läuft eine Petition des Kolpingwerkes zur Heiligsprechung des Verbandsgründers Adolph Kolping. Bisher sind über 8500 Unterschriften zusammengekommen. Reicht das, um ein Verfahren zu beschleunigen? Wie läuft so ein Verfahren überhaupt? 
  • Anklage und Urteil im Römerbrief
    Wer kann uns anklagen, wer kann uns verurteilen?, fragt Paulus im Römerbrief. Ungerechte Richter können das, musste Alfred Delp feststellen. Dass aber nur Gott das letzte Urteil spricht, hat ihm Kraft gegeben. 
  • Die Lesungen zum 28. Februar
    Die Lesungen des zweiten Fastensonntags 
  • Auftakt zu unserer Fastenserie
    In dieser Fastenzeit wie üblich Verzicht predigen? Das erscheint abwegig; wir alle verzichten schon ein ganzes Jahr lang. Allerdings hat sich in diesem Corona-Jahr gezeigt: Die Krise lässt sich besser bewältigen, wenn wir uns solidarisch verhalten. Mitmenschlich. Und, ja: tugendhaft.
  • Anfrage
    Wie ist es möglich, dass nach der Geburt in Betlehem, der Anbetung der drei Weisen und der Flucht nach Ägypten die Heilige Familie bereits nach vier Wochen in Jerusalem ist, um Jesus im Tempel darzustellen? Josef Staufenbeil, Beilrode; Ursula Schnober, Syke
  • 40 Tage in der Wüste
    „Jesus blieb vierzig Tage in der Wüste und wurde vom Satan in Versuchung geführt“, erzählt das Evangelium des ersten Fastensonntags. Ordensmann Andreas Knapp will es Jesus nachtun: vierzig Tage in der Wüste bleiben.