• Lesungen zum 19. Juni
    12. Sonntag im Jahreskreis
  • Theologe Ludwig Mödl über die Oberammergauer Passion
    Seit Mitte Mai sind in Oberammergau die 42. Passionsspiele zu sehen. Theologischer Berater war 2022 wie schon 2000 und 2010 der Münchner Pastoraltheologe Ludwig Mödl. Im Interview spricht der 84-Jährige über die Neuerungen und darüber, was die Kirche von Stückl lernen kann.
  • Wie man heute Menschen in die Fülle des Glaubens einführt
    Jesus ist Pädagoge: Noch, sagt er im Evangelium, könnten seine Jünger die ganze Wahrheit nicht tragen; Schritt für Schritt werde der Geist sie einführen. Langsam in den Glauben einführen, das machen auch Pfarrer Max Cappabianca und Pfarrer Peter Šoltés. Sie begleiten Menschen, die neu oder wenig fest im Glauben sind.
  • Lesungen zum 12. Juni
    Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit
  • Pastorale Erneuerung
    Reformen allein werden die Kirche nicht retten. Sie braucht auch eine pastorale Erneuerung. Sie sollte sich künftig als Dienstleister am Seelenheil der Menschen verstehen – und die Botschaft Jesu stärker in den Mittelpunkt stellen als bisher.
  • Wie Menschen vieler Sprachen und Kulturen in einer Gemeinde zusammenleben
    Die Jünger Jesu predigen – und Parther, Meder, Elamiter und all die anderen Fremdsprachler verstehen sie. Ein Völkergemisch wie einst in Jerusalem gibt es heute zum Beispiel auch in Bremen: Hier leben Katholiken aus 120 Nationen.
  • Lesungen zum 5. Juni
    Pfingsten
  • Spirituelle Suche auf dem Katholikentag
    Auf der Suche nach Spiritualität: Beim Katholikentag in Stuttgart waren Bibelrunden, Meditationskurse und Exerzitien besonders gut besucht.
  • Was wir von Jesu Gesprächen mit Gott lernen können
    „Er erhob seine Augen zum Himmel“: So beginnt im Evangelium dieses Sonntags ein langes Gebet Jesu. Welche Bedeutung hatte Gebet für ihn? Wann und wie hat er gebetet? Und was heißt das für unsere Gebetspraxis?
  • Lesungen zum 29. Mai
    7. Sonntag in der Osterzeit