• Proteste gegen Corona-Maßnahmen
    Über die laute Minderheit der Corona-Leugner und Maskenverweigerer wird viel diskutiert. Höchste Zeit, diejenigen zu loben, die ohne Gezeter die Corona-Beschränkungen mittragen und dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft funktioniert.
  • Fotobuch für Gemeinden
    In jeder Kirchengemeinde sind zahlreiche Gruppen aktiv – aber wer weiß wirklich, welche und wie viele? Und wer alles mitmacht? Eine Gemeindereferentin aus Stuttgart wollte das mal deutlich machen – mit einer großangelegten Plakataktion. 
  • Krippenfeiern statt Christmetten
    An Ostern sind wegen Corona die Gottesdienste ausgefallen. Weihnachten aber werden wir wohl feiern können. Wie kann das gelingen, in diesem speziellen Jahr? Schon jetzt sollten Gemeinden anfangen, sich Gedanken zu machen.  
  • Suizid von jungen Menschen
    Rund 500 Jugendliche nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben. Die Caritas will Menschen, die suizidgefährdet sind, unterstützen. Neben einer Chatberatung bietet sie Hilfe in den Sozialen Medien an - weil die Hemmschwelle dort geringer ist. 
  • Durchhalten in der Corona-Krise
    Keiner weiß, wann die Corona-Krise einmal zu Ende sein wird. Klar scheint nur zu sein: Wir werden in dieser Pandemie mit all ihren Problemen noch lange durchhalten müssen. Notker Wolf erklärt, wie uns der Glaube dabei helfen kann.
  • Alten-und Pflegeheime in der Corona-Krise
    Als die erste Corona-Welle kam, hat Deutschland vieles dichtgemacht. Pflegeheime und Krankenhäuser verhängten Besuchsverbote. Was haben sie getan, damit Alte und Schwerkranke nicht allein sind? Was haben sie für eine zweite Welle gelernt?  
  • Christen als Friedensbotschafter
    Die Corona-Pandemie verschärft in vielen Ländern Konflikte, schürt Aggressionen, setzt Gesellschaften unter Stress. Was können wir Christen jetzt tun, um die Welt etwas friedlicher zu machen, im Großen wie im Kleinen?
  • Pilgern in der Corona-Zeit
    Der Anfang ist gemacht: Die ersten Pilger sind wieder auf dem Jakobsweg unterwegs und in den Herbergen werden Betten reserviert.
  • Rezension zum Buch "Fake Facts"
    In ihrem exzellenten Buch „Fake Facts“ erklären Katharina Nocun und Pia Lamberty, wie gefährlich Verschwörungsmythen für unsere Gesellschaft sind, warum Menschen an sie glauben – und wie wir ihnen begegnen können.
  • Schwierige Zukunft für Nigerias Almajiri-Kinder
    Almajiri-Kinder werden sie genannte: Junge Koranschüler, die in Nigerias Städten betteln. In der Corona-Pandemie sind sie besonders gefährdet.